Tages-Challenge No. 06>>>

Aufgabe

Emotionen – motion – Bewegung

Countdown läuft ab in:

Stunden
Minuten
Sekunden

Wenn wir unsere Emotionen erfassen u. verstehen, warum wir in der einen oder anderen Situation reagieren, fühlen, denken - dann können wir auch etwas verändern.
Die Entscheidung liegt bei uns: Wollen wir weiterhin wie Marionetten reagieren, wenn uns anscheinden jemand ärgert, traurig oder wütend macht? Wollt Ihr euch weiterhin von anderen abhängig machen? Oder wollt ihr eventuell doch selber darüber entscheiden? Holt euch eure Souveränität zurück!

marionette

Willst du wirklich eine Marionette sein?

Zu 95% werden wir aus dem Unterbewusstsein angesteuert. Da bleibt wenig an bewusstem Handeln übrig. Ist das nicht merkwürdig. Da schreit jemand: “Spring in den Bach” – und schon hüpfen wir hinein…
Es läuft natürlich über den gesamten Tag viel unauffälliger, subtiler ab. Wir bemerken das Meiste davon nicht einmal annähernd. So kommt es immer wieder dazu, dass irgend jemand auf eines unserer Knöpfchen drückt, und schon reagieren wir. Und ja, wir geben dann immer gerne den anderen die Schuld. “Der hat ja gesagt und die war so und so und blablabla…”
Es ist immer der schwierigere Weg, bei sich zu bleiben und zu überlegen: Warum reagiere ich überhaupt so oder so, warum bringt mich das eigentlich so aus der Ruhe, warum kommen bei mir in dieser oder jener Situation solche Aggressionen auf….

Holt euch echte Souveränität, übernehmt aucht für eure Gefühle und Emotionen die Kontrolle.

Benenne alle dir bekannten Emotionen und Gefühle - Attention: Für jede Emotion gibt es einen Punkt!